Geringe Investitionen drücken auf das Branchenergebnis

Fotolia / Kit Wai Chan

Das Produktionsniveau lag entsprechend der Gesamtentwicklung im Jahresdurchschnitt 2015 mit einem Wert von etwas über 1,5 Milliarden Euro um 22 Prozent unter dem Vorjahr.

Das Produktionsniveau lag entsprechend der Gesamtentwicklung im Jahresdurchschnitt 2015 mit einem Wert von etwas über 1,5 Milliarden Euro um 22 Prozent unter dem Vorjahr.Die Kapazitätsauslastung der Melder in die Gruppe ‚Herstellung von Hütten- und Walzwerksanlagen‘ des ifo-Index zeigt seit Jahresbeginn Werte unter Vorjahresdurchschnitt –im April lag dieser bei 75 Prozent.

Vor dem Hintergrund des relativ hohen Umsatzniveaus im Jahr 2014 ergab sich für die deutsche Branche der Hütten- und Walzwerkeinrichter im Jahr 2015 ein zweistelliger Rückgang von 31 Prozent. Weltweite Stahl- und auch Aluminium-Überkapazitäten – insbesondere das sehr hohe Produktionsvolumen in China – drücken die Nachfrage nach Hütten- und Walzwerkeinrichtungen weltweit. Auftragsvolumina sind bereits seit Herbst 2014 rückläufig.

Die vollständige Pressemitteilung steht als Download zur Verfügung.

Downloads