ISO/TC 244 WG 7 "Entwurf Sicherheitsanforderungen an Stahlkonverter"

ISO/TC 244

Kommentare erfolgreich diskutiert und verabschiedet

Am 17. und 18. Oktober 2017 trafen sich die Experten der WG 7 in Xi'an/China im Rahmen der ISO/TC 244 Plenarsitzung, um die eingegangenen Kommentare zum Entwurf "Steel Converter" zu diskutieren. Der Entwurf basiert auf der europäischen Norm EN 16774. Die Diskussion war sehr fokussiert und erfolgreich! Am Ende der zweitägigen Sitzung konnte der Vorsitzende Ralf Nörthemann einen erfolgreichen Abschluss der Gespräche bekannt geben.

Um die Bearbeitung des Norm-Entwurfs zu beschleunigen, wurde beschlossen, ihn in der Plenarsitzung als Komitee-Entwurf (ISO/CD) vorzuschlagen und die Umfragephase (ISO/DIS) dann direkt einzuleiten. In der Umfragephase wird der Entwurf des ISO-Standards (Draft International Standard, DIS) vom Sekretär des Komitees dem ISO-Zentralsekretariat vorgelegt. Es wird dann an alle ISO-Mitglieder verteilt, die dann 12 Wochen Zeit haben, um darüber abzustimmen und zu kommentieren. Die DIS wird zugelassen, wenn zwei Drittel der P-Mitglieder des ISO/TC 244 für die DIS stimmen und nicht mehr als ein Viertel der abgegebenen Stimmen negativ sind. Wenn die DIS genehmigt wird und keine technischen Änderungen im Entwurf vorgenommen werden, geht das Projekt direkt zur Veröffentlichung. Bei technischen Änderungen ist jedoch noch eine FDIS-Phase obligatorisch.

Die Norm soll zunächst als ISO Norm veröffentlicht werden. Eine nachfolgende Übertragung in eine europäische Norm (EN ISO) wird angestrebt, um einen weltweit einheitlichen Standard zu haben.